Veranstaltungen

Veranstaltungen 2017

 

Was war 2017?


 

06. und 07. Dezember: Vorlesewettbewerb

 

Auch in diesem Jahr fand in unserer Bücherei wieder der Schulausscheid des Vorlesewettbewerbs für die sechsten Klassen statt. Die zuvor ermittelten Klassensieger lasen der Jury und dem Publikum erst aus einem selbstgewählten Buch vor, in der zweiten Runde gab es noch eine unbekannte Textstelle.

 

Am 6. Dezember waren für die Hauptschule Ben-Luca Grösch, Allegra Hajdari, Fabienne Neumann, und Madeleine Fischer am Start. Madeleine gewann den Ausscheid, sie las aus „Die verrückte Ballonfahrt mit Professor Stegos Total-locker-in-der-Zeit-Herumreisemaschine“.


 

Für die Realschule traten Sophia Hahn, John-Henry Dill, Kenai Hellwig, Madlen Kujath, Marie Sterkl und Bastian Fricke an. Hier konnte Kenai mit den „Warrior Cats“ den Sieg holen.


 

Am 7. Dezember waren die Klassensieger des Gymnasiums dran: Lana-Marie Frey, Maja Thunich, Finn Bührig, Jerrit Bannert, Fiona Temme, Abigail Fesser, Thessa Kappenberg und Marie Prediger gaben ihr Bestes. Richtig freuen konnte sich dann Finn Bührig, der mit seiner Interpretation von „Skulduggery Pleasant“ überzeugt hat.



05. Dezember: Bilderbuchkino, 15:00 und 16:30

Katja Kreutzer lädt alle Kinder ab 4 Jahren zum Bilderbuchkino ein. Wir bitte um rechtzeitige Anmeldung.


30. November: Weihnachtliche Autorenlesung mit Ilona Einwohlt

 

Am 30. November begeisterte die Darmstädter Autorin Ilona Einwohlt Schülerinnen und Schüler der GHS und ALS mit ihrem Kinderbuch „Advent, Advent, die Bude brennt“. Das Buch handelt von Luca, seiner Schwester und seiner schwangeren Mutter, die am 1. Adventssonntag durch einen Wohnungsbrand auf der Straße stehen und eine neue Bleibe brauchen. Das gestaltet sich allerdings als ziemlich schwierig…
Ilona Einwohlt gelang es, die christliche Weihnachtsgeschichte ins Heute zu verlagern, Patchwork und Multikulti inklusive. Die lebendige und abwechslungsreiche Lesung wurde durch Musik und Bilder ergänzt. Die Schülerinnen und Schüler lauschen gebannt der Geschichte und nutzen die Gelegenheit, einer Autorin viele Fragen zu stellen. So erfuhren sie, dass ihr die Idee für diese Geschichte am Heiligabend in der Kirche gekommen ist und sie ihre Bücher immer auf dem Laptop schreibt.


29. November: 4 Frauen am Adventskranz

 

Mittlerweile ist dies schon eine beliebte Tradition: Wenn es draußen kälter und früh dunkel wird, öffnet die Kreisbücherei Ilsede abends ihre Türen. Denn in der Vorweihnachtszeit lesen Gudrun Decker, Roswitha Holstein, Gabi Margis und Steffi Quindel verschiedene Geschichten und Gedichten rund um Weihnachten vor. In diesem Jahr kamen so viele Besucherinnen und auch Besucher wie noch nie in die Kreisbücherei Ilsede. Insgesamt konnten sich die Vorleserinnen am 29. November über 62 Zuhörer freuen. Und sie hatten wieder viele lustige, schräge und wärmende Geschichten dabei. Besucher und Vorleser ließen sich gleichermaßen unterhalten. Und so traf die Begrüßung der Leiterin der Kreisbücherei Ilsede Katharina Nickel mitten ins Schwarze: „Wir wünschen viel Freude bei Tee und Keksen -  ist doch klar!“

 


17. November: Vorlesetag in der Bücherei

Am 17. November war bundesweiter Vorlesetag. Auch die Kreisbücherei Ilsede beteiligte sich an Deutschlands größtem Lesefest und lud alle 5. Klassen des Schulzentrums Ilsede ein. Frau Nickel und Fr. Mattern stellten die Klassen zuerst mit einem kleinen Auflockerungsspiel auf die Probe – beim Turmbau-Spiel und bei der Papp-Kugelbahn waren Zusammenarbeit, Logik und ruhige Hände gefragt. Danach wurde eine lustige oder spannende Stelle aus einem tollen Jugendbuch vorgelesen und zum Abschluss durfte noch gestöbert und nach Herzenslust ausgeliehen werden.

 



Autorenlesung: Sabine Ludwig begeisterte Drittklässler

Am 23. Oktober kamen die Schülerinnen und Schüler der GHS Ilsede zu einem besonderen Genuss. Die bekannte Kinderbuchautorin Sabine Ludwig besuchte die Kreisbücherei Ilsede und las aus ihrem Buch "Warum Kater Konrad ins Wasser sprang und eine Maus in die Luft ging".

Die Geschichte handelt von dem Kater Konrad, der die Maus Marie-Antoinette auf eine ganz besondere Art und Weise kennenlernte. Denn eigentlich wollte er eben in sein Pausenbrot - belegt mit eben dieser Maus - beißen, quicklebendig und sehr anhänglich. Und dann erleben sie gemeinsam ein Abenteuer mit Wasser und Luft...

Auf humorvolle und unterhaltsame Art bannte Sabine Ludwig die 45 Schülerinnen und Schüler. Diese nutzten die einmalige Gelegenheit und stellten Fragen wie "Seit wann schreiben Sie Bücher?" (Frau Ludwig feiert dieses Jahr 30. Jubiläum) und "Welches eigene Buch gefällt Ihnen am Besten?" (Sie mag alle Bücher gleich. Egal, ob das Buch ein Erfolg wurde oder nicht).

Zum Abschluss wurden Autogrammkarten verteilt und der Büchertisch mit Ludwigs Büchern geplündert.

  


BilderBuchKino im Mai

"Kamfu mir helfen?" hieß es am Dienstag, 23.05.2017 beim BilderBuchKino in der Kreisbücherei Ilsede. Der Elefant ist gestolpert und hingeflogen, dabei hat er sich leiden seinen Rüssel verbogen. Welches Tier kann ihm wohl helfen, sein Problem zu lösen?

Über 20 Kinder fieberten dem Ausgang der Geschichte entgegen. Anschließend konnten sie - jeder ausgestattet mit seinem eigenen Rüssel - an einem kleinen Spiel zum Thema "Luft" teilnehmen.




"Die Zeit ist wie im Flug vergangen"

 

Die Kinderbuchautorin Bettina Göschl war erneut zu Gast in der Kreisbücherei Ilsede.

 

Gemeinsam mit ihrer Piratengitarre Gitti las und musizierte die beliebte Autorin Bettina Göschl am 27. April für die Kinder der ersten und vierten Klassen der Grundschule Groß Ilsede.

 Zunächst wurde es spannend in der Kreisbücherei: „Die Nordseedetektive“ standen im Mittelpunkt der Lesung für die vierten Klassen. Gespannt lauschten die Kinder  den Abenteuern von Lukas, Emma, Papa Mick und Mama Sarah und sangen begeistert das Titellied der Serie – bekannt durch die KiKa-Sendung SingAlarm - mit.

 Für die Erstklässler ging es danach auf eine fantastische Reise. Gemeinsam mit der Autorin fuhren sie auf einem Piratenschiff in den Bärenwald zu „Ommo, dem kleinen Bären“, den sie auf seiner Beerensuche begleiteten. Geschickt gelang es Bettina Göschl, ihr junges Publikum durch eine Mischung aus Musik, Aktion und Bewegung zu fesseln.

 Im Anschluss hatten die Kinder bei einer munteren Fragerunde die Gelegenheit, etwas  über die Arbeit und den Alltag einer Schriftstellerin zu erfahren.

„Ich habe das Gefühl gehabt, die Zeit ist wie im Flug vergangen!“ – so empfand es eine Schülerin.


 



BilderBuchKino im März

Huhn Helma legte los – mit dem Verstecken bunter Eier. Wie daraus die Geschichte vom Osterhasen entstand, erfuhren die Kinder beim BilderBuchKino im März. Auch eigene Eier konnten gestaltet werden. Einige Kinder hatten die Gelegenheit, mit Hilfe einer „Trick Box“ an einem Stop-Motion Film zu arbeiten.

Das nächste BilderBuchKino in der Kreisbücherei findet am 23. Mai statt.

 

 



BilderBuchKino im Februar


"Eins Zwei Drei Tier" - das BilderBuchkino im Februar richtete sich diesmal an die Allerjüngsten. Mit einfachen Reimen wurden kleine Geschichten erzählt, die beim gemeinsamen Ratespiel und Memory voller Begeisterung wiederholt werden konnten.


BilderBuchKino im Januar

 

Über zwanzig Kinder verfolgten am gestrigen Dienstag unser erstes BilderBuchKino des Jahres. Passend zur Schnupfensaison wurde die Geschichte „Lieselotte ist krank“ erzählt. Postkuh Lieselotte hat sich eine dicke Erkältung eingefangen und fühlt sich ganz schlapp und müde. Doch dank einiger bewährter Hausmittel und liebevoller Pflege ist sie bald wieder ganz die Alte. Im Anschluss konnte die Geschichte beim gemeinsamen „Lieselotte“-Ausmalen noch einmal rekapituliert werden.




 Was war 2016?


Vier Frauen am  Adventskranz

 

Am Mittwoch, den 07. Dezember wurde bei Tee und Keksen die Vorweihnachtszeit mit witzigen, schrägen, spannenden... Geschichten begrüßt.

Es lasen Gudrun Decker, Roswitha Holstein, Gabi Margis und Steffi Quindel. 

 


 




Die Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2016/2017:


Hauptschule

Realschule

Gymnasium



BilderBuchKino im Oktober


Eine Geschichte von Freundschaft und vom Kennenlernen wurde beim BilderBuchKino am 25. Oktober in der Kreisbücherei Ilsede erzählt. Gemeinsam mit Hamster Billy und seinem Freund Hans-Peter, dem Regenwurm, unternahmen die Kinder eine spannende Expedition zu den Indianern hinter den Bergen. Dabei konnten sie lernen, wie wichtig Mut und Neugier sind – und wurden am Ende sogar zu Indianern ehrenhalber ernannt.

 

 



BilderBuchKino im September


Während draußen tropische Temperaturen herrschten, gab es beim BilderBuchKino im September eine Reise in den kühlen Weltraum zu erleben. Gemeinsam mit dem kleinen Abenteurer Juri und seinem Dackel Laika flogen die Nachwuchsastronauten zu den Sternen. Nachdem alle Teilnehmer wieder heil und glücklich in Ilsede gelandet waren, konnte jedes Kind seine eigene Rakete basteln.

Das nächste BilderBuchKino in der Kreisbücherei Ilsede findet am 25. Oktober 2016 statt.

 


BilderBuchKino im Mai / Sommerpause


 Zum letzten BilderBuchKino vor den Sommerferien hatte Bücherei-Mitarbeiterin Annerose Neumann am 24. Mai eingeladen. Genauso viele Kinder waren es dann auch, die den Bibern Kasimir und Frippe beim Backen und Geburtstag feiern zusahen und -hörten. Ein munteres Völkchen war mit Eifer bei der Sache und man merkte: Viele packen auch zu Hause gern in der Küche mit an. Noch leichter geht die Arbeit mit Gesang von der Hand – und so erklang zuerst „Backe, backe Kuchen“ und am Ende sangen die Kinder mit Kasimirs Freunden ein kräftiges „Zum Geburtstag viel Glück“.

 Danach konnten sie selbst ans Werk gehen: Es standen Muffins bereit, die nach Herzenslust und Laune mit allerlei Süßem und Buntem verziert und natürlich auch vernascht werden konnten. Auch Eltern und Großeltern kamen nicht zu kurz und wurden mit den kleinen Kuchen-Kunstwerken überrascht.

 An einer zweiten Station konnten länger haltbare „Leckereien“ aus Papier gebastelt werden: Torten- oder Pizzastücken, Eis- und Schultüten zauberten die Kinder aus Karton, Krepppapier und reichlich „Schlagsahne“ (Watte).

 Nach diesem Highlight geht das BilderBuchKino in die Sommerpause. Neue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

 

BilderBuchKino Rückblick April / Ausblick Mai


30 Kinder waren am 12. April in die Bücherei gekommen um im „Kino“ der Geschichte von Elmar und dem Schmetterling zu lauschen. Gebannt konnten die Kinder auf der großen Leinwand mitverfolgen, wie der bunte Elefant einem kleinen Schmetterling aus der Klemme half und später selbst von eben diesem kleinen Lebewesen gerettet wurde. Man muss nicht immer groß und stark sein, um anderen helfen zu können – das konnten die Kinder am Ende der Geschichte ebenso mitnehmen, wie ihre selbst gebastelten Regenbogen-Schmetterlinge und Ausmalbilder. Einige bunte Flatterer begrüßen die Bücherei-Besucher jetzt am Tresen im Eingangsbereich.

Das nächste BilderBuchKino findet am Dienstag, 24. Mai, statt.

Mit dem Biber Kasimir können die kleinen Zuschauer entdecken, was man alles braucht, um einen leckeren Kuchen zu backen. Und ja, am Ende darf auch genascht werden – aber mehr wird noch nicht verraten.

Es gibt wieder 2 Termine zur Wahl: 15:30 Uhr und 17:00 Uhr.

Das BilderBuchKino selbst dauert etwa 15 Minuten, das anschließende Basteln ebenfalls. Während die Kinder im Kinosaal der Geschichte lauschen, können sich die Begleiter in aller Ruhe in der Bücherei umschauen. Die Bücherei ist bis 18:00 Uhr geöffnet. Es bleibt also auch nach dem zweiten Durchgang noch Zeit zum gemeinsamen Stöbern und Ausleihen.

Der Eintritt ist frei. Für eine bessere Planung wird um Anmeldung gebeten: (05172) 24 40 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

 

 

Bettina Göschl und ihre Piratengitarre begeistern 60 junge Zuhörer

Mucksmäuschenstill ist es in der Bücherei. Rund 60 Schüler der Astrid-Lindgren-Schule und ihre Betreuer blicken voller Erwartung auf die fröhliche Frau mit der roten Brille, die sich für ihren Auftritt bereit macht. Die Kreisbücherei hat zu einer „Musikalischen Lesung“ mit der bekannten Liedermacherin, Sängerin und Kinderbuchautorin Bettina Göschl eingeladen.

Da geht es auch schon los: „Piraten Ahoi“ schallt es durch den Raum und Göschl animiert sogleich zum Mitmachen. Mit Gesten, Geräuschen und unter Begleitung von „Piratengitarre Gitti“ macht sich das Publikum auf die Reise ins Land der Feuerdrachen.

Dort erwartet sie der kleine Paffi, der nur allzu gern schon groß und stark wie die erwachsenen Feuerdrachen sein möchte, dem aber niemand etwas zutraut. Am Ende ist es ausgerechnet er, der als einziger in den Fuchsbau passt und das gestohlene Drachenei rettet –und dann schlüpft auch noch das Drachenbaby… Mit Begeisterung zischeln die Kinder wie Paffi oder fauchen bedrohlich wie die großen Drachen.

Wir begegnen noch einem Seeungeheuer, vor dem alle Angst haben und das deswegen keine Freunde findet und natürlich der Piraten-Jenny und dem berüchtigten Käpt’n Rotbart.

Nach einer guten Stunde segeln alle unter Gesang (jetzt trauen sich die Kinder sogar ganz allein und ohne Gitarre) wieder zurück nach Ilsede. Zur Erinnerung gibt es für jeden eine Autogrammkarte.

Das war großartiges Mitmach-Programm, da sind sich Zuhörer aller Altersgruppen einig.

Auch die Autorin zeigt sich begeistert von ihrem motivierten und aufmerksamen Publikum.

Gemeinsam mit ihrem Mann Klaus-Peter Wolf, der nicht nur die bekannten Ostfriesen-Krimis schreibt, hat Göschl spannende und unterhaltsame Kinderbücher veröffentlicht. Die neueste Reihe heißt „Die Nordseedetektive“.

Bücher, CDs und die DVD mit dem Musical „Ahoi-Piraten voraus!“ und weiteren Liedern können in der Kreisbücherei Ilsede ausgeliehen werden.



Lesung mit Bettina Göschl am 15.4.

Am Freitag, 15. April kommt die bekannte Kinderbuchautorin, Liedermacherin und Sängerin Bettina Göschl in die Kreisbücherei.

Ab 10:00 Uhr können Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule Ilsede eine "Musikalische Lesung" erleben.

Schon mit fünf Jahren wollte Bettina Göschl Sängerin werden. Mit dem Schriftsteller Klaus-Peter Wolf hat sie viele Kinderbücher veröffentlicht, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Auf ihren Tourneen liest sie Geschichten und singt ihre Lieder - begleitet von ihrer "Piratengitarre" Gitti. Ihre Lieder erscheinen bei Jumbo Neue Medien & Verlag, Hamburg. Sie hat Geschichten u.a. für die ZDF-Serien "Siebenstein" und "Löwenzahn" verfasst. Viele ihre Lieder wurden für "Singas Musik Box" verfilmt. In Bamberg geboren, lebt Bettina Göschl heute als freie Autorin und Liedermacherin in Norden (Ostfriesland).

(Quelle: Wikipedia)

Foto: Nicolai Omonsky

 

BilderBuchKino Rückblick März / Ausblick April

 

Am 15. März 2016 gab es eine Neuerung beim beliebten BilderBuchKino in der Kreisbücherei Ilsede:

Es konnte zwischen zwei Uhrzeiten gewählt werden und beide Veranstaltungen waren gut besucht.

Für die Kinder war es besonders spannend, als Mitarbeiterin Annerose Neumann sie die Treppe hinunter in den Kinosaal führte, wo sie vor der großen Leinwand Platz nehmen konnten.

Und dann ging es auch schon los: Gemeinsam mit der Henne Amalia gingen die kleinen Besucher der Frage nach, wo denn die bunten Ostereier herkommen. Von den Hühnern? Oder doch den Hasen? Und wie machen die das?

Die wahren Künstler sind die Kinder – in der Geschichte und auch im „richtigen“ Leben. Das haben sie bewiesen, als nach der Kinovorstellung noch Papier-Eier und Mandalas beklebt, angemalt und ausgeschnitten werden konnten. Einige davon zierten bis zum Osterfest den Eingangsbereich der Bücherei.

Nun freut sich das Bücherei-Team schon auf das nächste BilderBuchKino.

Dieses wird am Dienstag, 12. April stattfinden. Es werden wieder zwei Termine angeboten: 15:30 Uhr und 17:00 Uhr.

Diesmal gibt es eine Geschichte mit Elmar, dem bunten Elefanten: „Elmar und der Schmetterling“.

Das BilderBuchKino selbst dauert etwa 15 Minuten, das anschließende Basteln ebenfalls.

Während die Kinder im Kinosaal der Geschichte lauschen, können sich die Begleiter in aller Ruhe in der Bücherei umschauen.

Wie an jedem Dienstag ist die Bücherei am 12.4. bis 18:00 Uhr geöffnet. Es bleibt also auch nach dem zweiten Durchgang noch Zeit zum gemeinsamen Stöbern und Ausleihen.

Der Eintritt ist frei. Für eine bessere Planung wird um Anmeldung gebeten: (05172) 24 40 oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

             


 

BilderBuchKino Februar / März

Mit 30 Kindern waren am 18. Februar wirklich alle Plätze vor der Leinwand besetzt, als es in der Kreisbücherei Ilsede um die ungleichen Freunde Bert, den Vogel und Bo, den Bären ging.

Die jungen Besucher erfuhren, was eine Freundschaft ausmacht und konnten am Ende ein Bild ausmalen und eine „Freundschaftskarte“ gestalten.

 Das Bücherei-Team freut sich schon auf das nächste BilderBuchKino.

Dieses wird am Dienstag, 15. März stattfinden. Aufgrund des großen Interesses werden 2 Termine angeboten: 15:30 Uhr und 17:00 Uhr.

Passend zu den bevorstehenden Feiertagen geht es um „Amalia und die Ostereier“.

Das BilderBuchKino selbst dauert etwa 15 Minuten, das anschließende Basteln ebenfalls.

Während die Kinder im „Kinosaal“ der Geschichte lauschen, können sich die Begleiter in aller Ruhe in der Bücherei umschauen.

Wie an jedem Dienstag ist die Bücherei auch am 15.3. bis 18:00 Uhr geöffnet, es bleibt also auch nach dem zweiten Durchgang noch Zeit zum gemeinsamen Stöbern und Ausleihen.

Der Eintritt ist frei. Für eine bessere Planung wird um Anmeldung gebeten:

(05172) 24 40 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .


 

 

 











 
















 

BilderBuchKino Januar 

 

Am Donnerstag, 21.1.2016 startet wieder das beliebte BilderBuchKino. 

Von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr sind kleine Bücherwürmer von 3 bis 6 Jahren und ihre Begleiter herzlich zum Zuhören, Anschauen, Basteln und Stöbern eingeladen. 

Bücherei-Mitarbeiterin Annerose Neumann möchte mit den Kindern in das Buch „Suppe, satt, es war einmal“ eintauchen, eine winterliche Geschichte über ein mutiges kleines Mädchen und eine ganz besondere Freundschaft. 

Der Eintritt ist frei. Da der Platz begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten: (05172) 24 40.

 


 

 

 

 

 Was war 2015? (Auswahl)

 

 

KinderBücherWeihnacht in der Kreisbücherei

Weihnachtsmann als Vorleser

30 Kinder von 3 bis 8 Jahren lauschten gebannt und waren mit Eifer bei der Sache, denn am 15.12. hatte ein besonderer Vorleser den Weg in die Bücherei gefunden: Der Weihnachtsmann höchstpersönlich.

Vom „Paradiesschnee“ hörten die Kinder und einige trauten sich sogar, selbst ein Gedicht aufzusagen oder intonierten „Schneeflöckchen, Weißröckchen“.

Zur Stärkung durften nach dem Zuhören Kekse geknabbert werden. Auch seine Rentiere fressen gern Spekulatius, erfuhren die Kinder vom Weihnachtsmann, bevor er sich wieder auf den Weg machte.

Die Kinder blieben noch, bastelten emsig Schneeflocken, Tannenbäume und Kerzensterne und suchten sich Lektüre für die Weihnachtszeit, Hörbücher, Spiele und DVDs aus.


 

 

 

 

Die Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2015/2016:


Hauptschule

Realschule

 

Gymnasium

 

Literatur zum Greifen nah:

Grundschüler erleben Autorin in der Kreisbücherei Ilsede

„Pippa Pepperkorn“ heißt eine moderne Kinderbuch-Heldin.
Ein lebenslustiges, immer optimistisches Mädchen, das nie um eine geniale Idee verlegen ist.

Wer denkt sich solche Geschichten aus? Der Kopf, dem Pippa entsprungen ist, gehört zu Charlotte Habersack –
und diese konnten am 24. November 2015 die Schüler der 3. Klassen der Groß Ilseder Grundschule kennen lernen.

Die Münchner Autorin begeisterte ihr Publikum mit witzigen Geschichten über den Besuch des Nikolauses in der Schule und die Suche nach dem richtigen Haustier für Pippas Klassenkamerad Emil. Im Anschluss konnten die Schüler Fragen stellen und Frau Haberkorn regte zum Schreiben eigener Geschichten an. Diese könnten ihr gern zugesendet werden und würden dann auf ihrer Homepage veröffentlicht. Etliche kleine Autorinnen und Autoren meldeten sich spontan zu Wort.

Für jeden gab es zum Abschied eine persönlich signierte Autogrammkarte.

Die Reihe „Pippa Pepperkorn“ von Charlotte Habersack umfasst derzeit 6 Bände. Der neueste heißt: „Pippa Pepperkorn rettet den Winter“ (Carlsen, 8,99€).

Alle können in der Kreisbücherei ausgeliehen oder im örtlichen Buchhandel bestellt werden.

 

 

4 Frauen am Adventskranz, 25.11.2015, 19:30

 

 

 Peiner Allgemeine Zeitung, 27.11.2015

 

Julius-Club

Das Sommerferienprogramm ist schon wieder vorbei. Hier ein paar Impressionen der vergangenen Veranstaltungen:



      


      


      


Autorenlesung mit Heike Rissel


Die Ilseder Autorin las aus ihrem Buch "Schattenzeichen", 2. Teil der Reihe "Im Zeichen von Licht und Schatten".

Die unterhaltsame Lesung wurde musikalisch durch die Gitarrengruppe "Fismoll" begleitet.



Was war 2014? (Auswahl)


Kinderweihnachtsmarkt

Gemeinsam mit den Landfrauen, Steffi Quindel von der gleichnamigen Buchhandlung sowie Christiane Rosenberger von der Kreismusikschule wurden alle Kinder zwischen 5 und 9 Jahren zum Kinderweihnachtsmarkt in die Kreisbücherei Ilsede eingeladen.

Mehr als 60 Kinder lauschten an diesem Tag schönen Weihnachtsgeschichten, besinnlicher Musik, genossen leckere Waffeln und bastelten schönen Weihnachtsbaumschmuck.

Ein tolles Erlebnis für alle!

      


Vorlesewettbewerbe der Hauptschule, Realschule und des Gymnasiums am 2. und 3. Dezember

Wie jedes Jahr fand der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Kreisbücherei statt.

Die Sieger (Maja Rohrig vom Gymnasium, Leon Martens von der Realschule, Maurice Rauh von der Hauptschule) werden im Februar ihre Schule beim Wettstreit mit allen Peiner Siegern vertreten.


     

Teilnehmer und Jury - Gymnasium                      Teilnehmer und Jury - Realschule


Teilnehmer und Jury - Hauptschule


Tag der Braunschweigischen Landschaft in Vechelde am 27. Juli


Das Kreismedienzentrum hat am 12. Tag der Braunschweigischen Landschaft unter dem Motto „Heimat in der globalenWelt“ in Vechelde teilgenommen.

An Stellwänden wurde die Bandbreite des Angebots der Kreisbüchereien präsentiert. U.a. informierten Fotos und Zeitungsartikel über zahlreiche Veranstaltungen.

Ein Büchertisch mit Literatur aus und in der Region lud zum Stöbern ein. Beim Bastelprogramm für Groß und Klein konnten Teelichthalter, Bücherwürmer oder bunte Lesezeichen mit nach Hause genommen werden.

Auch die Bildstelle zeigte ihr umfangreiches Portfolio mit Flyern, Plakaten, DVDs und vielem mehr.


       


     


Themenabend - Ostern in Polen am 7. März

Die polnische Gruppe aus Peine berichtete lebendig und hautnah von ihren österlichen Traditionen.
So erfurhren die zahlreichen Gäste nicht nur, warum der Ostermontag auch der "begossene Montag" heißt, sondern auch, was es mit den langen Palmen am Palmsonntag auf sich hat.

Im Anschluss konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer typische Spezialitäten wie die salzige Mehlsuppe kosten.

      


Bücherei im Dunkeln am 7. Februar

Zahlreiche Kinder erlebten eine spannende Schatzsuche durch die Bücherei. Dabei ging ohne Taschenlampe nichts, denn dei Bücherei war dunkel. Schnell wurden die Kinder fündig und der Schatz wurde geplündert.











____________________________________________________________

____________________________________________________________


Was war 2013? (Auswahl)


Themenabend am 2. Dezember

 Am Montag, 2. Dezember fand der zweite Themenabend in diesem Jahr statt. Die interessierten Besucherinnen und Besucher hörten einen informativen, lebendigen und abwechslungsreichen Vortrag von Stefan Ernst.

Er berichtete über seine Arbeit in Sierra Leone, eines der ärmsten Länder mit etwa 6 Millionen Einwohnern.

Das größte Problem: Trinkwasser. Mit großen Zielen (bis 1990 sollten alle Menschen der Welt 20 Liter Trinkwasser pro Tag zur Verfügung haben) startete die UN-Weltwasserdekade im Jahr 1980, die schnell nach unten verbessert werden mussten. So sollen nun bis 2015 70% der Menschen versorgt werden. Seit 1980 werden Wasserpumpen auch in Sierra Leone installiert. Jede Pumpe versorgt zwischen 200 und 400 Menschen mit Trinkwasser.

Neben der Installation leitet Stefan Ernst Schulungen, die für Alphabeten eine Woche und für Analphabeten zwei Wochen in Anspruch nehmen. Anhand zweier fiktiver 16-jähriger Mädchen verdeutlichte er die großen Unterschiede: Das deutsche Mädchen duscht ausgiebig, geht zur Schule, fährt mit dem Bus. Dagegen muss das afrikanische Mädchen 3 km weit laufen, um Wasser zu holen und geht natürlich nicht zur Schule.

Zum Ende seines Vortrags zeigte Stefan Ernst einige Bilder von seiner Arbeit. Und dann entwickelte sich eine lebhafte Diskussion über unsere Selbstverständlichkeit, die bei einer leckeren Suppe und Leitungswasser fortgeführt wurde.

 


 

Julius-Club 2013

Zum 4. Mal haben wir in den Sommermonaten am niedersächsischen Projekt Julius-Club von der VHG-Stiftung sowie der Büchereizentrale Niedersachsen teilgenommen. Insgesamt 72 Jugendliche haben sich angemeldet und in den 8 Wochen fleißig gelesen (insgesamt 208 Bücher), bewertet und viel Spaß gehabt. Lesehits waren „Nicht drücken“ von Gernot Gricksch, „5 Hunde im Gepäck“ von Eva Ibbotson und „Ich habe schon über 500 Freunde“ von Armin Kaster.
Diese und alle anderen Bücher des Julius-Clubs können in der Kreisbücherei ausgeliehen werden.

Viele Veranstaltungen wie Lesenächte, Seifen gießen oder auch Geocaching haben für Abwechslung gesorgt.
Hier ein paar Impressionen vom diesjährigen Julius-Club:


       


 



Themenabend am 15. April

Im April fand der Themenabend über Kappadokien statt. Etwa 40 Besucherinnen und Besucher folgten dem spannenden und lebensnahen Vortrag von Zeynep Dogan.

Im Anschluss entwickelten sich interessante Gespräche bei leckerem Tee und Börek. Der nächste Themenabend ist bereits in Planung und wird im Dezember 2013 stattfinden.


 



Spielenachmittag im März

Der Spielenachmittag war ein voller Erfolg! 26 Kinder spielten am 18. März zwischen 15 und 18 Uhr viele Spiele, darunter Neuheiten wie "Make ´n´break" oder "Jagdfieber".

Einige Impressionen von der gelungenen Veranstaltung: